Die teuersten Comic-Schätze
© DC Comics/Marvel Comics/
Art & Design

Die 10 teuersten Comic-Schätze der Welt

Diese Hefte machen dich reich - wenn du sie verkaufst. Und bitterarm - wenn du sie kaufen willst.
Autor: Michael Furtenbach
4 min readveröffentlicht am
Nicht nur im Kino lassen Comic-Superhelden gerne die Kassen klingeln. Während das Interesse bei Kindern an den Geschichten mit den Sprechblasen in den letzten Jahren zwar wieder etwas stärker wurde, werden die Comicshops in aller Welt vor allem von älteren Lesern und Sammlern besucht. Für die letzteren sind ihre Hefte oftmals schlicht die Möglichkeit, ein Stück ihrer Kindheit zu bewahren, ein Kunstobjekt oder eine knallharte Wertanlage, denn der Preis einiger Hefte übersteigt nicht selten den eines Kleinwagens.
Dieses Phänomen ist vor allem auf dem US-Comicmarkt zu beobachten. Dort werden Erstausgaben oder spezielle Hefte, in denen ein Charakter seinen ersten Auftritt hatte, bei großen Auktionen gehandelt. Doch auch hierzulande könnte es sich auszahlen, einmal auf den Dachboden der Großeltern auf Schatzjagd zu gehen. Für den Western-Comic Tom Mix Nr. 8 aus dem Jahr 1954 wurden zuletzt rund 14.000 Euro geboten und auch die ersten deutschen Simpsons Comics werden heute bereits jenseits der 50 Euro gehandelt. Ihr Neupreislag damals bei 1,80 Euro.
Immer wieder gibt es Geschichten, wie jene eines US-Dachdeckers, der bei einer Renovierung das erste Superman-Heft fand. Dieses wurde als Isolationsmaterial verwendet und brachte trotz starker Beschädigungen noch über 100.000 US-Dollar ein. Wir haben die zehn wertvollsten Comicschätze zusammengestellt!

Platz 10

Flash Comics Nr. 1

Flash, der rote Blitz, gehört zu den beliebtesten Superhelden des DC-Verlags. Geschrieben von Garner Fox und gezeichnet von Harry Lampert konnte er schnell an die Erfolge von Superman und Batman anknüpfen. Gerade auch durch seine Einsätze in TV konnte der Wert der ersten Flash Comics-Ausgabe noch einmal untermauert werden.
Erscheinungsjahr: 1940
Rekordpreis: 225.000 US-Dollar
Flash Comics Nr. 1 (1940)
Flash Comics Nr. 1 (1940)

Platz 9

Action Comics Nr. 7

Nein, Superman hat hier nicht seinen ersten Auftritt. Jedoch ist er hier zum zweiten Mal auf dem Cover zu sehen und gerade dieses macht diese Ausgabe legendär, ist sie doch zu einem geradezu ikonischen und medienübergreifend zitierten Motiv geworden. Daher hat das Heft gerade auch in den letzten beiden Jahrzehnten eine ungeahnte Wertsteigerung durchgemacht.
Erscheinungsjahr: 1938
Rekordpreis: 230.000 US-Dollar
Action Comics Nr. 7 (1938)
Action Comics Nr. 7 (1938)

Platz 8

Amazing Fantasy Nr. 15

In der Comicserie Amazing Fantasy wurden immer neue Geschichten ausprobiert und die Verkaufszahlen waren alles andere als gut. Deshalb beschloss man bei Marvel eigentlich, die Serie mit der 15. Ausgabe einzustellen. Autorenlegende Stan Lee und Zeichner Steve Ditko hatten somit nichts zu verlieren und probierten etwas Neues. Statt dem Helden einen Teenager als Sidekick zur Seite zu stellen, war der Jugendliche selbst der Held, inklusive aller Probleme. Der Erfolg des ersten Auftritts von Spider-Man wirkt auch heute noch nach. Für rund eine viertel Million US-Dollar besitzt ihr sein erstes Abenteuer in der Erstauflage. Natürlich im hervorragenden Zustand.
Erscheinungsjahr: 1962
Rekordpreis 250.000 US-Dollar
Amazing Fantasy Nr. 15 (1962)
Amazing Fantasy Nr. 15 (1962)

Platz 7

All-American Comics Nr. 16

Diese heute eher unbekannte Comicserie ist historisch gesehen sehr bedeutend. Hier hatten zahlreiche Comichelden zwischen 1939 und 1966 ihren ersten Auftritt. So auch Green Lantern, der in Ausgabe 16 erstmals mit seinem Ring das Böse bekämpfte.
Erscheinungsjahr: 1939
Rekordpreis 340.000 US-Dollar
All-American Comics Nr. 16 (1939)
All-American Comics Nr. 16 (1939)

Platz 6

Batman Nr. 1

Genau wie Superman hat auch der Dunkle Ritter aus Gotham City sehr schnell seine eigene Comicserie bekommen. Von Groschenromanen wie The Shadow oder Zorro inspiriert konnten die geistigen Väter von Batman, Zeichner Bill Finger und Autor Bob Kane, nicht ahnen, dass ihre Schöpfung auch bald 80 Jahre später aktuell sein würde.
Erscheinungsjahr: 1939
Rekordpreis 350.000 US-Dollar
Batman Nr. 1 (1939)
Batman Nr. 1 (1939)

Platz 5

Detective Comics Nr. 1

Auch bevor Batman in der 27. Ausgabe seinen ersten Auftritt hatte, gehörten die Detective Comics zu den damaligen Top-Comics, in denen spannende Kriminalgeschichten veröffentlicht wurden. Die Serie war auch der Grund, warum sich National Allied Publications später kurzerhand in DC Comics umbenannt hat.
Erscheinungsjahr: 1939
Rekordpreis: 360.000 US-Dollar
Detective Comics Nr. 1 (1939)
Detective Comics Nr. 1 (1939)

Platz 4

Marvel Comics Nr. 1

Im Oktober 1939 sollte der New Yorker Timely Verlag mit Marvel Comics Nr. 1 ein historisches Heft herausbringen. Von den kommenden Superhelden ist hier noch nichts zu sehen, dennoch sollte es den Weg ebnen für das, was eine neue Generation von Autoren und Zeichnern unter Stan Lee in den kommenden Jahren erschuf und zur Inspiration für den neuen Verlagsnamen werden.
Erscheinungsjahr: 1939
Rekordpreis: 400.000 US-Dollar
Marvel Comics Nr. 1 (1939)
Marvel Comics Nr. 1 (1939)

Platz 3

Superman Nr. 1

Schon kurz nach seinem ersten Auftritt in der Serie Action Comics erhielt Superman eine zusätzliche eigene Comicserie, die zunächst viermal im Jahr mit rund 60 Seiten Umfang erschien. Das 10 Cent teure Heft von damals ist heute rund 600.000 US-Dollar wert.
Erscheinungsjahr: 1938
Rekordpreis: 600.000 US-Dollar
Superman Nr. 1 (1938)
Superman Nr. 1 (1938)

Platz 2

Action Comics Nr. 1

Seit 79 Jahren läuft Action Comics beim DC Verlag und schon in der ersten Ausgabe wurde DER Superheld schlechthin vorgestellt: Superman! Da es von diesem Heft zunächst nur eine sehr kleine Auflage gab, danach aber geradezu unzählige Nachdrucke, ist vor allem die Erstauflage ein echter Schatz, der in gutem Zustand zuletzt für 3,3 Millionen US-Dollar seinen Besitzer wechselte.
Erscheinungsjahr: 1938
Rekordpreis: 3,3 Millionen US-Dollar
Action Comics Nr. 1 (1938)
Action Comics Nr. 1 (1938)

Platz 1

Detective Comics Nr. 27

Detective Comics Nr. 27
Keine Erstausgabe einer Serie ist das teuerste Comic-Heft, es ist Detective Comics Nr. 27 aus dem Jahr 1939. Der Grund ist schnell gefunden: Hier erlebt, der von Bob Kane und Bill Finger entwickelte Held „The Batman“ sein erstes Abenteuer. Nur wenige Hefte dieser Ausgabe sind erhalten, noch weniger in guten Zustand.
Erscheinungsjahr: 1939
Rekordpreis: 3,4 Millionen US-Dollar
Detective Comics Nr. 27 (1939)
Detective Comics Nr. 27 (1939)