Chamber ist der neue im Bunde von Valorant
© Riot Games
esports

So akkurat ist der Neue in Valorant

Im Gespräch mit den Entwicklern von Riot erfahren wir, wie der neue Agent Chamber entstanden ist.
Autor: @shillingplays - Fatih Öztürk
3 min readveröffentlicht am
Als Character Producer ist es John Goscicki’s Aufgabe, die Entwicklung aller Agenten in Valorant zu kontrollieren. Um die Vision der Figuren nicht aus den Augen zu verlieren, arbeitet er eng mit den Designern und Entwicklern zusammen. „Spieleentwicklung ist eine schwierige Aufgabe“, sagt er uns, als wir mit ihm über die Persönlichkeit des neuen Agenten Chamber sprechen.
Ihr wollt eure Skills in Valorant verbessern, dann werft einen Blick in unserer Guide-Reihe "Class in Session".
Wie entscheidet ihr, welche Art Agent die Meta gerade braucht?
Lustigerweise müssen wir so weit im Voraus mit der Arbeit an den Charakteren beginnen, dass wir keine Ahnung haben, wie die Meta aussieht, sobald der Agent veröffentlicht wird. Da entwickelt man die Figur viele Monate vorher und innerhalb weniger Wochen, etwa durch Spielzüge auf Turnieren, könnte sich die Meta völlig verändern. Wir versuchen eher langfristig herauszukristallisieren, was Valorant auf der höchsten Skillstufe benötigt. Im Falle von Chamber war unsere Herausforderung, einen Sentinel zu schaffen, der auf Skill und Aim fokussiert ist, was die Rolle völlig auf den Kopf stellt.
Setzt ihr dabei zuerst an der Hintergrundgeschichte, oder dem dem Skillset an?
Zuerst betrachten wir, welchen Bereich im Gameplay wir mit möglichen neuen Fähigkeiten noch füllen können. Kennen wir die diese, lässt sich relativ schnell auch das Thema, der Stil und die Persönlichkeit des Charakters zeichnen. Chamber ist detailorientiert, jemand, dem punktgenaue Präzision äußerst wichtig ist. Er strebt danach, den perfekten Schuss zu landen. Wir haben zwar 30 – 40 Skizzen von ihm angefertigt, aber wussten schon früh, welcher Kleidungsstil seine Persönlichkeit am besten unterstreicht.
Sein Outfit spiegelt auch Chamber's Persönlichkeit wieder
Sein Outfit spiegelt auch Chamber's Persönlichkeit wieder
Wurde er letztlich für Profis entwickelt?
Dass er im Alleingang eine Site halten und gleichzeitig Frags erzielen kann, macht Chamber besonders stark. Seine Pistole brilliert auf weite Distanz mit ihrem Scope und Rendezvous erlaubt ihm, mehrere Angles zu bedienen. Seine Falle nutzt der Agent dazu, um einen kompletten Push aufzuhalten, oder Gegner in eine andere Richtung zu treiben. Chamber ist dabei für diejenigen kreiert worden, die sich besonders auf das Aiming konzentrieren möchten, also führt kein Weg daran vorbei, dass man auch wirklich gut darin ist, um ihn zu meistern.
Sollen seine Skills die Eco verändern?
Headhunter mag zwar stark wirken, aber jede Kugel dafür kostet 100 Credits, womit wir bei einem Magazin auf 800 Credits kommen. Nachdem ein Charakter veröffentlicht wird, sieht man als Entwickler oft Dinge, die man nicht erwartet hat. Es ist also gut möglich, dass in einem strukturierten Team um seine Skills herum gekauft bzw. gespart wird, dazu müsste Chamber jedoch in jeder Runde extrem gut performen.
Wer sind Chamber‘s Gegenspieler?
Wir versuchen uns nicht durch Charakter-Counter-Gedanken einschränken zu lassen, sondern haben auch Chamber so entwickelt, dass er einen gewissen Spielstil zulässt. Natürlich ist er stark gegen alle Agenten, die versuchen, eine Site zu stürmen – etwa Breach oder Skye. Aber am Ende werden diejenigen gewinnen, die Map Rotatios verstehen oder aimen können.