Games

Watch Dogs: Legion – das sind die besten Tech- und Gadget-Upgrades

© Ubisoft
In Watch Dogs: Legion sollte eure Spielfigur zu einem Top All-Rounder werden. Hohe Talentausprägungen im Rekrutieren, Spionieren und Hacken sind neben zahlreichen Gadgets nötig, um London zu befreien.
Autor: Dom Peppiatt / Alex Felekiveröffentlicht am
Legion gewährt euch viele taktische Freiheiten als Spieler. Wollt ihr beispielsweise einer militanten Gruppe das Handwerk legen, könnt ihr dies auf unterschiedlichste Arten machen. Wollt ihr á la Hitman unbemerkt infiltrieren und einen nach dem anderen Schergen aus dem Verkehr ziehen? Oder doch lieber wie Rambo bis an die Zähne bewaffnet durch die Tür stürmen?
In den Straßen und Winkeln der englischen Hauptstadt findet ihr zahlreiche Tech Points. Diese nützt ihr, um eure DedSec Operator aufzuleveln. Die Punkte kriegt ihr auch, wenn ihr Missionen erfüllt. Zu Beginn ist die Verlockung groß, die erst-möglichen Upgrades einzukaufen. Besser ist es jedoch, einwenig mit den Tech Points abzuwarten und dann die teureren (und wesentlich effizienteren) Upgrades zu holen.
Hier findet ihr die besten Tech und Gadget Upgrades in Watch Dogs: Legion.

1. Deep Profiler

Watch-Dogs-Legion-Tech-1
Mit dem Deep Profiler könnt ihr mehr Menschen für DedSec rekrutieren
Dieses Upgrade ist nicht gerade billig, doch ungemein wertvoll. Deswegen solltet ihr es so früh wie möglich holen, damit ihr immer den richtigen Schlag Mensch für jedwede Mission rekrutieren könnt. Auch diejenigen, die DedSec nicht gerade wohlgesonnen sind.
Mit dem Deep Profiler lernt ihr, was Albion-Sicherheitskräfte, Polizisten und viele Bürger motiviert. Vor allem, wenn sie schon Mal durch eure Anti-Regime-Aktionen in Mitleidenschaft gezogen wurden. Lernt ihre Alltagsroutine und ihr Motivationsschema, so wird es euch leichter fallen, sie für eure Sache zu gewinnen. Ubisoft wirbt im Werbeslogan zu Legion mit "Play as Anyone", kein Upgrade ist da näher dran als der Deep Profiler.

2. AR Tarnung

Watch-Dogs-Legion-Tech-2
Die AR Tarnung ist essentiell, wenn ihr unbemerkt bleiben wollt
Falls ihr lieber im Geheimen operiert anstatt mit der Tür ins Haus zu fallen, ist die AR Tarnung genau das Richtige für euch. Mit diesem Gadget rendert ihr euch buchstäblich unsichtbar und könnt so unbemerkt an Kameras und Wachpersonal vorbeikommen. Ebenso hilfreich ist die Tarnung, wenn ihr in einem Gefecht keine Chance mehr habt und heil wieder rauskommen wollt.
Das Aufleveln der Tarnung (20 Tech Punkte fürs erste Mal, 25 für das zweite) sollte ebenso ganz oben auf eurer Prioritätsliste stehen. Mit dem ersten Upgrade verlängert ihr die Dauer und mit dem zweiten erhöht ihr die Reichweite eines stillen Takedowns während ihr getarnt seid.

3. AR Leichentuch

Watch-Dogs-Legion-Tech-3
Mit dem AR Leichentuch tarnt ihr die besiegten Gegner am Boden
Das AR (Leichen-)Tuch schützt eure besiegten Gegner davor entdeckt zu werden. Leider kann man sie in Legions nicht vom Tatort wegziehen und in einer unauffälligen Ecke verstauen. Um den Preis von 15 Tech Points ist dieses Problem jedoch gelöst.
Diejenigen, die öfter in geheimer Mission durch Albions Festungen und Clan Kelleys´ Lager unterwegs sind, werden dieses Gadget definitiv brauchen. Praktischerweise funktioniert das Tuch auch bei Gegnern, die ihr aus der Entfernung - beispielsweise mit der Stun Pistole - erledigt.

4. Infiltrator Spiderbot

Watch-Dogs-Legion-Tech-4
Der Spiderbot ist für Achievement-Jäger sehr interessant
Der Spiderbot ist eines der ersten Technik-Gadgets, die ihr im Spiel bekommt. Das ist äußerst praktisch, da viele versteckte Gegenstände und Rätsel nur mittels diesem Utensil auffindbar sind. An verschiedenen Spawn-Punkten kriegt ihr einen Spiderbot zugeschoben, doch es zahlt sich auf jeden Fall aus in den eigenen Bot zu investieren.
Mittels 20 Tech Punkten schaltet ihr den Doppelsprung für den mechanischen Spidey frei und für 25 Tech Punkte bekommt er sogar eine eigene AR Tarnung. Sogar nicht-tödliche Takedowns sind mit dem Spiderbot möglich, wenn ihr ihn geschickt steuert. Auf jeden Fall ist er super, um das Gelände auszuspionieren bevor man den DedSec Agenten ins Feld schickt.

5. LTL 68P DedSec Pistole

Watch-Dogs-Legion-Tech-5
Auf die Pistole mit maximalen Upgrades ist immer Verlass
Manche eurer Rekruten werden mit eigenen Waffen ausgestattet sein, einige werden euch permanenten Zugang zu fahrbaren Untersätzen ermöglichen und andere kommen widerum (nur) mit ausgereiften technischen Skills in euer Team. Ihr solltet als immer eine verlässliche Waffe für unbewaffnete Rekruten parat haben. Die LTL 68P DedSec Pistol ist hier genau das Richtige. Für 45 Tech Punkte bekommt ihr eine schallgedämpfte, nicht-letale Schusswaffe für Geheimoperationen. Unabdingbar, wenn ihr im Permadeath-Modus spielt.

6. Anlocken Hack

Watch-Dogs-Legion-Tech-6
Viele Wachen inspizieren elektrisch-defekte Dinge liebend gern aus der Nähe
Wer kennt das (in Videospielen) nicht? Da will man in eine Londoner Polizeistation einbrechen, doch der Wachposten vorm Eingang weicht nie von seiner Stelle. Wie lässt man ihn verschwinden ohne gleich einen Krieg anzuzetteln?
Man kann ja den nächstbesten Generator hacken, der dann aus allen Rohren seinen Defekt pfeift und so den Wachmann anlockt. Sobald der zur näheren Inspektion schreitet, explodiert das Ding vor seinem Gesicht und rendert ihn bewußtlos. Das soll Bond mal nachmachen.