Die glücklichen Sieger des Laufs in München 2018.

Alle Highlights vom Wings for Life World Run in München

© Flo Hagena / Wings for Life World Run

Andreas Straßner und Vera Nunes gewinnen den Wings for Life World Run in München und holen global Platz 2 und Platz 1.

Jetzt schon voranmelden für 2019!

Klick HIER und melde dich schon jetzt für den nächsten Wings for Life World Run am 5. Mai 2019 an.

Mit über 100.000 Teilnehmern auf sechs Kontinenten, 934.484 zurückgelegten Kilometern und insgesamt drei Millionen Euro für die Wings for Life Stiftung setzt der Wings for Life World Run einmal mehr ein Zeichen für die Rückenmarksforschung. 

Mit 76,8 km gewinnt Andreas Straßner den Wings for Life World Run in München. Weiter rollt nur der Schwede Aron Anderson, der in Florida seinen Titel als globaler Champion verteidigen kann. 

Bereits zum vierten Mal wurde der Wings for Life World Run in der bayerischen Landeshauptstadt ausgetragen, noch nie war ein Teilnehmer weiter gelaufen als Straßner. 

Andreas Straßner siegt in München und wird zweiter global!
Andreas Straßner siegt in München und wird zweiter global!
Ab km 68 habe ich gehofft, dass das Catcher Car mich endlich einholt. Jetzt freue ich mich einfach nur, dass ich gewonnen habe und dass ein Rollstuhlfahrer noch besser war, als ich.Andreas Straßner

Sieger bei den Frauen wird die Portugiesin Vera Nunes. Sie entscheidet das Fernduell der Frauen zwischen Vera Nunes in München und Nikolina Šustić in Zadar mit 53,78 km um knappe 50 Meter! Nach zwei dritten Plätzen in Folge krönt sich die Portugiesin damit erstmals zur globalen Meisterin. 

Vera Nunes:  überglücklich in München.
Vera Nunes: überglücklich in München.
Ich kann das noch gar nicht glauben. In meinem dritten Rennen endlich den globalen Sieg zu erringen ist ein Traum. Komischerweise war es meine schwächste Kilometerleistung bisher. Umso glücklicher bin ich, dass es diesmal für den gesamtsieg gereicht hat.Vera Nunes

Mitfavorit auf den Sieg in München war lange Zeit Ultrarunner Florian Neuschwander, der schließlich auf Platz 2 lief, was ihm Platz 5 im globalen Ranking beschert. Erst nach 69,54 Kilometern wurde Neuschwander von der Rennfahrerin Christina Surer im Catcher Car eingeholt. 

Die Bedingungen waren perfekt. Nur meine Beine wollten heute nicht ganz zum Sieg laufen. Mehr als knapp 70 Kilometer waren nicht drin. Aber trotzdem: Es war großartig hier zu sein. Die Stimmung in München war wieder mal fantastisch am Start und auch auf der StreckeFlorian Neuschwander
Flo Neuschwander beim Lauf in München.
Flo Neuschwander beim Lauf in München.

Alle Infos zum Wings for Life World Run findest du HIER.